Skip to main content

Elektrorasenmäher Test 2019

Vor dem Kauf eines Elektrorasenmähers stellt sich schnell die Frage nach einem entsprechenden Elektrorasenmäher Test oder ausführlichen Rezensionen der Käufer. Da diese Suche nach zuverlässigen Infos aber sehr zeitraubend sein kann, haben wir Ihnen diese so einfach wie möglich gemacht. Wir haben uns nämlich über 30 der beliebtesten Elektrorasenmäher auf Amazon zur Brust genommen und auf Herz und Nieren geprüft.

Die Top-Modelle aus unserem Elektrorasenmäher Test:

1234
Elektrorasenmäher AdvancedRotak Testsieger 2019 Bestseller Elektrorasenmäher Hecht 1803 Premium-Modell Elektrorasenmäher GC-EM Spartipp
Modell Bosch AdvancedRotak 650WOLF-Garten A 370 EHecht 1803 S Elektro-MäherEinhell GC-EM 1536
Preis

204,85 € 279,99 €

134,99 € 199,99 €

269,90 €

79,00 € 119,95 €

Bewertung
HerstellerBoschWOLF-GartenHechtEinhell
Leistung1700 W1600 W1800 W1500 W
Schnittbreite41 cm37 cm46 cm36 cm
Schnitthöhe20-80 mm25-75 mm30-75 mm25-65 mm
Gewicht16 kg17 kg26,4 kg10 kg
Fangkorbvolumen50 l40 l60 l38 l
Besondere EigenschaftenProSilence Technologie, Einfaches Einklappen, Testsieger 2018 & 2019Mulchfunktion, Flik-Flak System, Einfaches Einklappen5-in-1-Funktion: Mähen, Fangen, Mulchen, Seitenauswurf, Laub und Äste zerkleinern, RadantriebSchneideabstand Anpassung, Highwheeler
Preis

204,85 € 279,99 €

134,99 € 199,99 €

269,90 €

79,00 € 119,95 €

TestberichtZum Angebot* TestberichtZum Angebot* TestberichtZum Angebot* TestberichtZum Angebot*

“Ihr Ansprechpartner für Elektrorasenmäher und Zubehör. “

Grundvoraussetzung für einen schönen Garten ist ein gepflegter Rasen. Doch bei der Wahl des Rasenmähers scheiden sich oftmals die Geister. Während manche lieber einen Elektrorasenmäher bevorzugen, bevorzugen andere einen Benziner. Dabei sollte es letzten Endes aber nicht nur Geschmackssache sein für welche Art man sich entscheidet.

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen mit Hilfe unserer Elektrorasenmäher Tests aufzeigen, warum Sie sich lieber für einen Elektrorasenmäher entscheiden sollten und welches konkrete Modell am besten zu Ihnen passt. Durch unsere unabhängige Sammlung verschiedenster Elektrorasenmäher Tests sehen Sie alle gängigen Modelle unterschiedlichster Hersteller auf einen Blick, was hoffentlich Ihre Entscheidung erleichtert. Bei weiteren Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an uns in der Kommentarsektion. Wir geben uns Mühe, Sie bestmöglich zum Thema Elektrorasenmäher zu beraten.

Tipps für Ihren Garten:


Elektrorasenmäher: Pro & Contra

Vorteile des Elektrorasenmähers:

  • Pflegeaufwand: Im Gegensatz zu Benzinrasenmähern muss man hier keine Öl- oder Treibstoffwechsel vornehmen oder auf den Ölstand achten, was den Elektrorasenmäher insgesamt deutlich pflegeleichter macht.
  • Lautstärke: Elektrorasenmäher Tests beweisen, dass diese meist einen deutlich niedrigeren Lautstärkepegel aufweisen als Benzinrasenmäher. Deshalb sind diese vor allem dort, wo Häuser und Gärten eng aneinander liegen, sehr beliebt. Des weiteren freuen sich Ihre Nachbarn über ein leiseres Gerät – vor allem, wenn Sie unter Umständen sogar in Ruhezeiten mähen möchten.
  • Gewicht: Während nahezu alle Benzinrasenmäher aus Metall angefertigt werden, bestehen die meisten Elektrorasenmäher aus leichterem Materialien wie Kunststoff. Durch dieses geringere Gewicht lässt sich dieser leichter manövrieren, was vor allem bei schwächeren Menschen eine große Rolle spielt.Elektrorasenmäher Test hohes Gras
  • Rasenschnitt: Durch hochwertigere Schnittflächen und einer höheren Drehzahl der Schnittblätter erhält man eine deutlich dichter wachsende Rasenfläche, welche deutlich ansehnlicher ist.
  • Ökologie: Weil der Elektrorasenmäher seinen Antrieb aus der Steckdose bezieht, ist dieser deutlich umweltfreundlicher als Benzinrasenmäher.
  • Gesundheit: Im Gegensatz zu Benzinrasenmähern entstehen keine schädlichen Gase, die man einatmet und gesundheitsgefährdend sein können.

Nachteile des Elektrorasenmähers:

  • Stromkabel: Elektrorasenmäher müssen immer mit Hilfe eines Stromkabels an eine Stromquelle angeschlossen werden. Dieses kann beim Mähen durchaus einschränkend sein, da man immer aufpassen muss nicht über das Stromkabel zu fahren.
  • Stromanschluss: Wenn man vor allem bei großen Rasenflächen nur eine stark eingeschränkte Wahl an Außensteckdosen hat, sollte immer ein Verlängerungskabel parat haben, um die Reichweite zu vergrößern.
  • Regen und hoher Rasen: Bei diesen Bedingungen kommen Elektrorasenmäher mit zu geringer Leistung schnell an ihre Grenzen. Diese müssten dann immer wieder neu zurückgesetzt werden, was auf Dauer sehr nervig sein kann. In diesem Punkt empfehlen sich eher die Benzinrasenmäher. Aber für einen durchgängig gepflegten Rasen, sollte man jedoch ohnehin rund zweimal pro Woche seinen Rasen mähen.

Fazit:

Ob Sie sich letztendlich für einen Elektrorasenmäher oder Benzinrasenmäher entscheiden, hängt zum einen von Ihrem persönlich Interesse (ob Sie das Stromkabel stört oder ob die geringere Lautstärke ein wichtiger Aspekt ist, etc.) und zum anderen von Ihrer Rasenfläche ab. Allgemein eignet sich der Elektrorasenmäher besonders für kleinere bis mittelgroße Rasenflächen, während ein Benzinrasenmäher eher bei Großflächen punkten kann. Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen, die das Mähen von besonders großen Flächen ermöglichen, wie einige Produkte auf unserer Elektrorasenmäher Test Seite zeigen.

Elektrorasenmäher Test

Welcher Elektrorasenmäher der Richtige für Sie ist, hängt natürlich von der Größe und Beschaffenheit Ihrer Rasenfläche ab. Oft kommen günstigere Elektrorasenmäher für knappe 100 Euro infrage, die auch einen Großteil des Marktes ausmachen. Wer langfristig glücklich sein will, sollte nach Möglichkeit aber etwas mehr investieren. Wer billig kauft, der kauft oft zweimal. Dabei ist es egal, ob Sie schon Präferenzen haben oder noch nicht genau wissen was Sie wollen. In unserem Elektrorasenmäher Test zeigen wir Ihnen in jeder Kategorie die besten Modelle, die derzeit auf dem Markt zu finden sind.

Elektrorasenmäher Test vorne

Aber wo sollte man am besten seinen Elektrorasenmäher kaufen? Im naheliegenden Baumarkt oder doch im Internet? Heutzutage bevorzugen einige Kunden immer noch den naheliegenden Baumarkt, weil sie die gute Beratung und den guten Service schätzen. Aber ehrlich: Das Internet bietet durch den ein oder anderen Elektrorasenmäher Test meist mehr Informationen als ein einfacher Verkäufer. Im Internet gibt es die Produkte zudem meistens zu noch geringeren Preisen, was bei der Kaufentscheidung eine große Rolle spielt. Von daher können wir Ihnen das Bestellen im Internet nur wärmstens ans Herz legen.

Das dadurch gesparte Geld lässt sich dann wieder in noch bessere Elektronik oder weiteres Zubehör investieren. Ein weiterer Vorteil des Internets ist die vielfältige Produktauswahl. Während man im Baumarkt nur begrenzte Auswahlmöglichkeiten hat, findet man im Internet eine deutlich größere Produktvielfalt. Daher ist es wahrscheinlicher im Internet genau den richtigen Elektrorasenmäher zu finden.

Vier zufällig ausgewählte Tests für Sie:


Welche Schnittbreite ist die Richtige?

Auf unserer Elektrorasenmäher Test Webseite möchten wir Ihnen möglichst Tipps zu allen Themen über Elektrorasenmäher geben. Also: Elektrorasenmäher können eine Schnittbreite von 30-50 cm aufweisen. Dabei steht eine größere Schnittbreite nicht zwangsläufig für eine kürzere Mähzeit. Denn zum einen sind Elektrorasenmäher mit einer größeren Schnittbreite natürlich teurer als die mit einer kleineren Schnittbreite. Aber zum anderen sind diese aufgrund ihrer Größe und ihres höheren Gewichts deutlich unhandlicher. Wer also keinen ebenen Rasen (viele Ecken, z.B. Blumenbeete) hat, empfiehlt sich eher ein kleines, wendigeres Gerät mit einer geringeren Schnittbreite. Der Elektrorasenmäher Test ergibt also: Eine größere Schnittbreite ist vor allem für die Gärtner geeignet, die Zeit sparen möchten und wenige Ecken in ihrem Rasen haben.

Wie oft sollte der Rasen gemäht werden?

Wie bereits in den Nachteilen des Elektrorasenmäher Tests erwähnt, hat dieser Probleme bei sehr hohem Rasen. Er ist schließlich nicht so leistungsfähig wie ein Benzinrasenmäher. Man sollte versuchen den Rasen nicht über eine Höhe von 15 cm wachsen zu lassen. Wie oft man aber letzten Endes mähen sollte, ist von der Jahreszeit abhängig. Während im Winter die Grashalme nahezu gar nicht wachsen, schießen diese vor allem im Frühsommer binnen kürzester Zeit in die Höhe. Vor allem in der starken Wachstumsphase von Mai bis Juni sollte dann mindestens einmal pro Woche gemäht werden. In den folgenden noch wärmeren Sommermonaten würde dann ein- bis zweiwöchiges Mähen ausreichen. Im Gegensatz zum Sommer ist es im Winter meistens gar nicht nötig den Rasen zu mähen.

Für jeden, der einen gepflegten Rasen anstrebt, sollte dies aber – speziell mit einem Elektrorasenmäher – kein Problem darstellen. Regelmäßiges Mähen ist sehr wichtig für einen gepflegten Rasen. Es stärkt die Graspflanzen, was als Folge zu einem dichteren Rasen und weniger Unkraut führt.

Die richtige Schnitthöhe?

Die richtige Schnitthöhe hängt sehr stark von Ihren persönlichen Vorstellungen ab. Viele Gärtner bevorzugen eine möglichst niedrige Schnitthöhe um im Sommer nicht so oft mähen zu müssen. Man sagt, dass eine Schnitthöhe von 35-40 mm für einen normalen Gebrauchsrasen optimal ist. Je nach Bedarf kann diese aber auch um ca. 5 mm variieren.

Elektrorasenmäher Test perfekter Rasen

Wichtig dabei ist, dass ein dauerhaft zu niedrig geschnittener Rasen im Sommer leicht austrocknen kann, wie unser Elektrorasenmäher Test ergibt. Außerdem ist zu beachten, dass man nie mehr als ein Drittel der vorhandenen Grashalmlänge abschneiden sollte, da es sonst leicht zur Austrocknung oder zu Lücken im Rasen kommen kann. Hier spricht man auch von der “Ein-Drittel-Regel”. Nutzen sie außerdem die volle Schnittbreite Ihres Elektrorasenmähers aus um eine übergangslose und streifenlose Fläche entstehen zu lassen.

Wie groß sollte der Fangkorb sein?

Während ein großer Fangkorb nur zu wenigen Unterbrechungen beim Mähen führt, führt ein kleinerer Fangkorb zu mehreren Unterbrechungen. Dabei sollte jedoch klar sein, dass ein kleiner Fangkorb meistens (genau wie der Mäher) deutlich handlicher ist. Demnach eignet sich ein Elektromäher mit kleinem Fangkorb vor allem für kleinere Rasenflächen, da hier generell weniger Pausen eingelegt werden müssen. Auf größere Fangkorbvolumina sollte man nur zugreifen, wenn man eine größere Rasenfläche besitzt. Die Volumina gehen von rund 30 l bis 60 l. Dabei zählt ein Volumen kleiner als 40 l zu den kleineren Volumina und ein Volumen von über 50 l zu den größeren Volumina.

Welcher Elektrorasenmäher ist für welche Rasenfläche geeignet?

Allgemein sind Elektrorasenmäher für kleinere bis mittelgroße Rasenflächen vorgesehen. Damit sind Rasenflächen bis zu ca. 1000 m² gemeint. Für größere Rasenflächen ab 1000 m² sind eher Rasentraktoren oder Benzinrasenmäher geeignet. Dennoch gilt diese Regel nicht für alle Elektrorasenmäher. Allgemein gilt: Je größer die Schnittbreite, desto eher ist der Mäher für größere Flächen geeignet. So kann es durchaus sein, dass ein Elektrorasenmäher mit einer 50 cm großen Schnittbreite auch für Rasenflächen geeignet ist, die größer als 1000 m² sind. Diesen Maßstab sollte man sich zu Herzen nehmen. Prinzipiell ist es möglich auch mit einer kleinen Schnittbreite eine sehr große Rasenfläche zu mähen. Dies ist jedoch sehr zeitaufreibend und deshalb nicht empfehlenswert. Welcher Elektro-Mäher für welche Rasenfläche geeignet ist finden sie in den jeweiligen Produktreviews. Weitere Tipps zum Rasenmähen können Sie hier noch einmal nachlesen.

Welches Zubehör benötige ich für einen Elektrorasenmäher?

Beim Kauf eines Elektrorasenmähers stellt sich häufig die Frage welches Zubehör man denn benötige um einwandfrei mähen zu können. Nicht selten kommt es vor, dass endlich der neue Rasenmäher vor der Tür steht, man dann aber eine halbe Stunde vergeblich nach einem Verlängerungskabel sucht. Damit das nicht passiert, sollten Sie sich schon vorher darum kümmern. Hierzu haben wir Ihnen ein paar beispielhafte Produkte mit angemessenem Preis-Leistungs-Verhältnis aufgelistet. Ob Sie für Ihren Elektrorasenmäher nun eine lange Kabeltrommel benötigen oder ein kürzeres Verlängerungskabel ausreicht, müssen Sie letztendlich an Ihrem persönlichen Garten festmachen. Ein Rasentrimmer ist sehr nützlich für kantig geformte Gärten – besonders, wenn Ihr Elektrorasenmäher eine vergleichsweise große Schnittbreite aufweist. Hier sind die Ecken eines kleineren Gartens nämlich oft ein Problem. Einen Unkrautstecher werden Sie hoffentlich nicht allzu oft benötigen – aber wenn, dann werden Sie froh sein Ihn im Schuppen stehen zu haben damit er seinen Dienst verrichten kann.


Wie viel Geld sollte ich ausgeben?

Ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung eines Elektrorasenmähers ist natürlich der Preis. Und ja, wie so oft gilt hier ebenfalls das Sprichwort “Wer billig kauft, der kauft zweimal.” . Generell kann man sagen, dass Rasenmäher für 50 Euro definitiv keine Freude bereiten werden. Anhand einiger Bestseller sieht man jedoch, dass für bereits etwas mehr Geld eine Menge zufriedener Käufer sehr positive Rezensionen verfasst. Für knapp unter 80 Euro schneidet unser Spartipp besonders gut ab. Wer einen kleineren Garten hat, der kann also schon mit 100 Euro sehr weit kommen. Sobald man allerdings nach einer langfristigen und zufriedenstellenden Lösung für größere Gärten Ausschau hält, bemerkt man bei den Rezensionen eine ganz klare Tendenz in Richtung der 200€-Modelle.

Das spiegelt sich auch in unseren Testergebnissen wider. Die Testsieger 2017 und 2019 befinden sich beide in dieser Preiskategorie. Hier wird man wohl Jahrzehnte lang zufrieden sein. Zusammenfassend können Sie sich also merken: Wenn Sie keine größeren Ansprüche haben und ihr Garten sehr überschaubar (bis ca. 200 m²) ist, reicht oft ein günstigerer Elektrorasenmäher unter 100 Euro. Sind Sie jedoch Besitzer eines größeren Gartens oder wollen eine langfristige Lösung, dann empfehlen wir Ihnen etwas mehr Geld (mindestens 200€) auszugeben.

Bei welchem Wetter sollte gemäht werden?

Viele Hobbygärtner raufen sich die Haare um den perfekten Zeitpunkt für den Rasenschnitt. Dabei wollen wir auf unserer Elektrorasenmäher Test Webseite versuchen alle Fakten klar verständlich darzustellen. Es ist essenziell einen Gebrauchs- oder auch Nutzrasen regelmäßig zu mähen. Aber Vorsicht: Das richtige Wetter ist entscheidend. Ist es nämlich zu nass, kann der Rasenmäher die Halme nicht mehr vernünftig schneiden und reißt die empfindlichen Gräser nur aus (oder zerquetscht sie sogar). Schneidet man hingegen in der Mittagshitze, so kann es passieren, dass die glühende Hitze der Sonne die noch empfindlichen frisch geschnittenen Spitzen der Grashalme verbrennt. Klassische Folgen sind ein unsauberer Schnitt und unschöne braune Stellen im Rasen. Unsere Empfehlung: Fahren Sie mit Ihrem Elektrorasenmäher erst auf die Wiese, wenn es mindestens einen vollen Tag (besser zwei) komplett trocken war – und dann nur vor- und nachmittags! Fühlen Sie nach vorhandener Feuchtigkeit auf Ihrem Rasen bevor Sie beginnen. So können Sie sich sicher sein, dass der Rasen nicht überstrapaziert wird und er wird es Ihnen mit saftigem Grün danken.

Infos zu unseren Elektrorasenmäher Tests

Unsere Quellen: Unsere Elektrorasenmäher Tests berufen sich stets auf eine Vielzahl von Quellen. Zum einen berufen wir uns auf andere Reviews von verschiedensten Webseiten und zum anderen schauen wir sehr genau auf das Kundenfeedback der Produkte. Dabei spielen die Amazon-Rezensionen eine große Rolle bei unseren Elektrorasenmäher Tests. Wir nehmen Ihnen also die zeitraubende Arbeit ab, selbst hunderte Amazon-Rezensionen durchzuforsten und bieten Ihnen die wichtigsten Fakten und Tipps auf einen Blick an.
Inhalt: Wenn Sie sich einen unserer Elektrorasenmäher Tests anschauen, wird Ihnen sofort die angenehme Struktur auffallen. Wir geben uns Mühe Ihnen alle Infos zum entsprechenden Modell möglichst einfach darzustellen. Haben Sie Fragen zum Motor? Schauen Sie unter “Motor und Lautstärke”. Möchten Sie etwas zur Verarbeitung wissen? Schauen Sie einfach unter der gleichnamigen Überschrift nach. So können Sie sich dank unserer ausführlichen Elektrorasenmäher Tests bereits nach kurzer Zeit für Ihr Wunschmodell entscheiden und dieses bequem direkt über Amazon vor Ihre Haustür liefern lassen. Falls Sie konkrete Anmerkungen zu einem bestimmten Elektrorasenmäher Test oder unser Portal im Allgemeinen haben, schreiben Sie uns gerne einen Kommentar.

Unsere Elektrorasenmäher Tests Webseite

Unabhängig: Unsere Webseite über Elektrorasenmäher Tests ist ein vertrauenswürdiges Vergleichsportal für Elektrorasenmäher verschiedenster Hersteller. Wir garantieren eine vollkommene Unabhängigkeit und eine objektive Beurteilung der Produkte in unseren Elektrorasenmäher Tests. Somit können Sie sich sicher sein, das beste Produkt für Ihre persönlichen Bedürfnisse finden zu können. Sämtliche Empfehlungen und Tests spiegeln unsere persönliche Meinung auf der Grundlage von Nutzerreviews und anderen Tests wieder.
Top Rasenmäher: Mit unserer Elektrorasenmäher Test Webseite haben Sie die Möglichkeit alle Elektrorasenmäher auf einen Blick zu vergleichen. Das ermöglicht Ihnen ein angenehmes Shoppen und das komplett ohne Zusatzkosten für Sie. Filtern Sie die Suchergebnisse nach Ihren persönlichen Wunschvorstellungen und nach Werten wie zum Beispiel Wattleistung, Schnittbreite und Preis.
In Kooperation mit Amazon: *Durch unsere enge Zusammenarbeit mit Amazon.de über das Affiliate-Partnerprogramm haben Sie die Möglichkeit über unsere Elektrorasenmäher Tests per Klick zur entsprechenden Amazon-Produktseite weitergeleitet zu werden um dort das Produkt direkt zu Ihrer Haustür liefern zu lassen. Hier fallen natürlich keine zusätzlichen Kosten für Sie an. Wir verdienen dabei lediglich eine kleine Provision, die wir in die Erhaltung dieses Portals investieren können.

 


Kommentare

Manuel 27. März 2019 um 15:51

Eine tolle Seite rund um das Thema Elektrorasenmäher. Hat mir beim Kauf sehr weitergeholfen und die Tests sind sehr umfangreich. 🙂
Vielen Dank!


Hinterlassen Sie einen Kommentar. Wir freuen uns über jedes Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*